visual4 GmbH
 
 

Open Source CMS TYPO3

Bevor nähere Erläuterungen zu TYPO3 folgen, muss zunächst einmal kurz erklärt werden, was ein sogenanntes CMS überhaupt ist. CMS steht für Content-Management-System und dient in erster Linie dazu, den Inhalt einer Website auf verständliche Art und Weise bearbeiten zu können, ohne, dass dafür Entwickler-Kenntnisse erforderlich sind.

TYPO3 ist im Jahr 1998 erstmals erschienen und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt – aktuell in der Version 7.6.4 (LTS). TYPO3 basiert auf der Skriptsprache PHP und wird auf einem Webserver (Apache) betrieben, während als Konfigurationssprache TypoScript zur Anwendung kommt. Bearbeitet wird der Content dann über eine Webbrowser-Oberfläche, bzw. kann eine Bearbeitung auch direkt auf der zu bearbeitenden Seite (also im Frontend) erfolgen, um den Einstieg zu erleichtern.

Durch den hohen Grad an Individualisierbarkeit und den vielfältigen Möglichkeiten der Erweiterung des Funktionsumfangs durch Extensions, erfreut sich insbesondere TYPO3 enormer Beliebtheit und zählt damit neben Drupal, Joomla und WordPress zu den bekanntesten Content-Management-Systemen aus dem OpenSource-Bereich.

 

>> Vergleichen Sie das Open Source CMS Typo3 mit Joomla!, Contao und WordPress!

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile

Für die Verwendung von TYPO3 - ob privat oder gewerblich - sind keinerlei Lizenzkosten nötig. Diese Gelder und Ressourcen können bedenkenlos in die Anpassung und Individualisierung für das entsprechende TYPO3 Projekt investiert werden.

Weltweit gibt es mehr als 79.000 registrierte TYPO3-Entwickler, 1200 zertifizierte TYPO3 Integratoren und rund 1.600 TYPO3 Association Mitglieder und Agenturen für die professionelle Umsetzung Ihrer TYPO3-Projekte.

TYPO3 hebt sich durch seinen enormen Leistungsumfang und die Integration umfangreicher Features ab. So steht das Thema Sicherheit in TYPO3 Projekten an oberster Stelle und wird vom Core-Team entsprechend ernst genommen. Darüber hinaus werden mit den TYPO3 Security Bulletins mögliche Sicherheitslücken im TYPO3 Core und Erweiterungen bekannt gegeben. Durch eine stetige  Bereitstellung von sogenannten Security Fixes kann das System sicher gehalten werden. Diese Security Fixes werden für die TYPO3 LTS (Long Time Support) Versionen 4.5 und 6.2 regelmäßig bereitgestellt.

Durch seine hohe Komplexität und die leistungsfähige Datenbankstruktur eignet sich das TYPO3 CMS für große Internetplattformen, Marktplätze und Portallösungen.

So ist bei der Verwendung von dem TYPO3 CMS unter anderem das Uploaden, Verschieben und Kopieren aller Daten per Drag & Drop im Browser möglich, komplexe Navigations- und Verzeichnisstrukturen lassen sich einfach und überschaubar anlegen oder Grafiken lassen sich dynamisch generieren, komprimieren und bearbeiten.

Mit dem TYPO3 Backend ist es ein leichtes eine beliebige Anzahl an Webseiten in einer einzelnen TYPO3 Instanz zu verwalten und zu organisieren. Dies ermöglicht Ihnen, entweder getrennt oder gemeinsam alle Arten von Inhalten und Zugriffsrechten über mehrere Webseiten hinweg zu verwalten.

TYPO3 bietet zudem von Haus aus umfangreiche Funktionen, um bei Suchmaschinen Top-Positionen zu erreichen. Ein valider Quellcode, sogenannte „sprechende“ URLs und automatisierte Metadaten sind nur die Basisfunktionen, welche sich durch verschiedene Extensions, wie zum Beispiel die TYPO3 Extension RealURL, weiter ausbauen und optimieren lassen.

Neben relativ hohen Hosting Anforderungen ist die Installation und Anpassung des umfangreichen Open Source CMS Systems sehr komplex und erfordert Fachwissen bei der Programmierung auf Seiten der Entwickler. Das CMS TYPO3 ist jedoch durch die individuell skalierbare Benutzeroberfläche für die Redakteure des Systems einfach zu bedienen. Mit dem komfortablem WYSIWYG-Editor und verschiedenen Wizards lassen sich mit dem TYPO3 CMS schnell und einfach Inhalte veröffentlichen.

Seit der Version 4.7 unterstützt TYPO3 den zukünftigen Standard für moderne Web-Entwicklung – HMTL5. Inhalte können somit durch Redakteure und Webseitenbetreiber zukunftssicher veröffentlicht werden. TYPO3 ist ein Inhaltsanbieter sowohl für mobile Anwendungen als auch für sogenannte „responsive Websites“, welche das Ziel haben eine Webseite auf jeder Art von Endgerät darzustellen.

Mit der Version 6.2 hat das Darstellen „Responsiver Bilder“ im Frontend Einzug erhalten. Diese Eigenschaft kann durch aktivieren einer einzelnen Checkbox aktiviert werden. Der Darstellungsmodus kann dabei mittels „data-attributen“ per typoscript eingestellt werden. Zur Auswahl stehen „srcset“ oder „picture“.

>> Vergleichen Sie das Open Source CMS Typo3 mit Joomla!, Contao und WordPress!

TYPO3 CMS Fazit

TYPO3 bietet einen enormen Funktionsumfang und einen sehr hohen Grad an Individualisierbarkeit. Als Open Source Produkt fallen zudem keinerlei Lizenzkosten an, sodass das hierfür normalerweise erforderliche Budget an anderer Stelle investiert werden kann.


 
 

Ihre Anfrage

Ich möchte den visual4 Newsletter abonnieren und regelmäßig aktuelle Neuigkeiten erhalten

Haben Sie Fragen?

Wir rufen Sie gerne zurück!

T: +49 711 46 05 43 - 0
F: +49 711 46 05 43 - 44